REDUZIEREN SIE IHRE STRAHLENBELASTUNG MIT TEXRAY

REDUZIEREN SIE IHRE STRAHLENBELASTUNG MIT TEXRAY

DAS HERZ UND DIE SEELE VON TEXRAY

Texray hat das erste Strahlenschutztextil der Welt entwickelt, um den Bedarf an verbessertem Strahlenschutz für Mediziner zu decken. Die patentierte Technologieplattform wird derzeit in neuartigen Produkten eingesetzt, die die Streustrahlung bei durchleuchtungsgesteuerten Eingriffen reduzieren sollen.

 

PHANTOMSTUDIE

Es gibt keinen Grenzwert für strahleninduzierte DNA-Schäden. Die patentierten Innovationen von Texray reduzieren die Streuung mit einer zusätzlichen Dosisreduzierung von bis zu 90 %, wie eine kürzlich in CVIR veröffentlichte Phantomstudie ergab.¹⁵∙¹⁶

KLINISCHE BEWERTUNG

Prof. S. Rohde und Dr. F. Bärenfänger, Dortmund, Deutschland, haben kürzlich eine wissenschaftliche Bewertung der neuartigen Texray-Kopfschützer durchgeführt, die eine Dosisreduzierung von bis zu 97 % ergab.¹⁴

KONTAKTIEREN SIE IHREN LOKALEN HÄNDLER

Wir sind in den meisten Ländern der EU, des Vereinigten Königreichs und der ESS durch Vertriebspartner vertreten. Wir haben auch Vertriebspartner in Japan und den Vereinigten Arabischen Emiraten. Wenn Sie Ihren Wohnsitz in einem nicht aufgeführten Land haben, setzen Sie sich bitte direkt mit uns in Verbindung.

TESTIMONIALS

NEWS

  • Published On: Februar 22, 2024
    Impulse für Innovationen – Texray begrüßt Shadi Ståhl als Direktor für Produktentwicklung
  • Published On: Februar 14, 2024
    Texray begrüßt Vanja Styffe Nilsson als Vertriebs- und Marketingkoordinatorin
  • Published On: Dezember 21, 2023
    Start der Texray Academy und des Texray-Zuschussprogramms
  • Published On: November 21, 2023
    Texray schließt erfolgreich eine von Industrifonden geführte Investitionsrunde über 4 Millionen Euro (45 Millionen SEK) ab
  • Published On: November 10, 2023
    Petra Apell, Mitbegründerin und CEO von Texray, erhält prestigeträchtige Auszeichnung
  • Published On: September 5, 2023
    Prof. Jim A. Reekers hält Texray-Strahlenschutz-Kurzvortrag auf dem CIRSE-Kongress